Ramsauer Fruehlingsfest der Pferde

Österreichs einzigartiger Umzug mit liebevollen geschmückten Blumenfiguren

Das Frühlingsfest der Pferde hat in Ramsau am Dachstein bereits eine lange Tradition. Liebevoll gesteckte Blumenfiguren, von prächtig geschmückten Pferden gezogene Wägen, sind das Higlight der 2-tägigen Veranstaltung. Zum Rahmenprogramm gehört natürlich auch viel Tracht, Tradition, Tanz und Musik.

Ohne Motor dafür mit viel PS

Das Frühlingsfest der Pferde ist in Österreich einzigartig. Werden andernorts die Blumengestecke von motorisierten Vehikeln befördert, kommt man in Ramsau am Dachstein ganz ohne Motor aus. Hier hat die Pferdezucht eine lange Tradition, weshalb auch die edlen Tiere im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen. An diesem Tag haben sie ihren großen Auftritt, bevor sie das Dorf verlassen, um den Sommer auf der Alm zu verbringen. Ursprünglich als Arbeitstiere auf den bäuerlichen Anwesen genutzt, werden die Pferde heutzutage vor allem im Freizeitbereich eingesetzt. Im Winter ziehen sie die Schlitten, im Sommer die Kutschen, oder traben über die Dressur- und Sprungplätze örtlicher Reiterhöfe. Mit 420 Tieren sind die Ramsauer mit Recht stolz auf ihren Titel „Pferdestärkste Gemeinde der Steiermark“.

Programm 2019

Samstag, 08. Juni 2019
12.00 Uhr Beginn Zeltbetrieb
13.00 Uhr Musikalische Wanderung mit Besichtigung der Blumensteckfiguren für den Festzug. Treffpunkt: beim Festzelt, weiter geht es zum Minzlhof – Engelhardthof – Ederhof
17.00 Uhr Bartprämierung – der schönste Bart des Dachsteins
19.00 Uhr Konzert der Trachtenmusikkapelle Ramsau am Dachstein
20.30 Uhr Wahl und Präsentation der Dachsteinhoheiten 2019/20
21.00 Uhr Musikalische Unterhaltung mit „WASCHECHT“ – die Live-Musik für jeden Anlass

Sonntag, 09. Juni 2019

11.00 Uhr Traditioneller blumengeschmückter Festzug mit über 100 Pferden, vielen Blumenfiguren, Kleintieren, Musikkapellen
13.00 Uhr Blasmusik im Festzelt anschl. Festausklang mit Live Musik

Eintritt:
Samstag: € 9,-
Sonntag: € 10,-
Dauerkarte: € 17,-
Der Reinerlös kommt dem Bergrettungsdienst Ramsau am Dachstein zugute.

Texte teilweise von Bettina Gruber@textsinn.at